Homepage 2019-07-07T09:22:14+00:00

Eine digitale Gesellschaft braucht eine digitale Verwaltung.

Um mit Konsequenzen des auf allen Feldern verlaufenden digitalen Wandels zurecht zu kommen, muss sich die Verwaltung selbst einer grundlegenden digitalen Transformation unterziehen. Besonders an der Schnittstelle zur Wirtschaft geht es dabei heutzutage um nicht weniger als einen entscheidenden Standort-Vorteil, in einer auf Mobilität getrimmten Welt. Der Ausnutzung dieses Vorteils stehen erfreulicherweise keine rechtlichen Hindernisse mehr im Wege. Dank dem 2013 verabschiedeten E-Government-Gesetz des Bundes sowie den inzwischen in vielen Bundesländern verabschiedeten E-Government-Ländergesetzen kann die Digitalisierung auf einem klaren rechtlichen Fundament aufbauen. Die Digitalisierung im Public Sector ähnelt der Digitalisierung in der Wirtschaft. Sie verändert den Ablauf der Prozesse, die Bedeutung der Infrastruktur, die Sicht auf Daten und Datenschutz. Sie verändert alles.

LCSI bietet Consulting- sowie Integrations-Dienstleistungen für Elektronische Verwaltungsarbeit an und unterstützt die Kunden in ihrer digitalen Transformation. Als Lösungspartner der marktführenden Unternehmen der IT-Industrie bietet LCSI den Kunden innovative Lösungen auf Basis praxiserprobter Architekturen und Technologien.

Der CIO müsste eigentlich Chief Dynamic Complexity of Things Officer heißen.

Aufgrund der Wechselwirkung zwischen Technologie, Organisationsveränderung und Prozessgestaltung beinhaltet die Elektronische Verwaltungsarbeit bereits „im Standard“ eine hohe Komplexität. Zusätzlich zu den ohnehin schnellen Wechselzyklen der IT-Industrie stellt allerdings der schnelle, durch die Dynamik der Internet-Gesellschaft und der Verwaltung 4.0 bedingte Wechsel der Geschäftsziele die eigentliche Herausforderung dar.

Mit den Methoden des agilen Strategieprozesses und des agilen Projektmanagements stehen geeignete Vorgehensweisen für dynamische Steuerung in Geschäftsbereichen und Projekten zur Verfügung. Da sie die Zeiträume der Entscheidungsfindung verkürzen, reduzieren sie Risiken in langfristigen Projekten. Dank der stetig wachsenden Komplexität muss jedoch auch in der agilen Welt stets das Gleichgewicht zwischen der Definition von Zielen, Wegen und Realisierungszeiten eingehalten werden.

Mit unserer Kompetenz helfen wir, die Komplexität zu managen, Projekte erfolgreich durchzuführen und die gesteckten Ziele zu erreichen.

LCSI bietet folgende Consulting-Leistungen im Bereich der Elektronischen Verwaltungsarbeit:

  1. Erstellung und Reviews von IT-Strategien
  2. Erstellung von Fachkonzepten
  3. Consulting im Rahmen von Beschaffungsvorhaben
  4. Programm- und Projekt-Management

Digitalisierung ist mehr als E-Akte

Die meisten Prozesse sind in Zeiten des E-Governments schon digitalisiert oder teil-digitalisiert. Die Herausforderung der Verwaltung 4.0 ist vielmehr die Vermeidung von Brüchen und Verbindung von Inseln. Es geht dabei um die digitale Verbindung von Fachverfahren, ERP-Systemen und Office-Produkten, genauso wie um die Vermeidung von Papier als Output der bereits digitalisierten Prozesse. Teil der Aufgabe bilden dabei schnelle Informationsfindung, Wissensmanagement und Zusammenarbeit in Teams.

Die ECM- und BPM-Plattformen sind prädestiniert, durchgängige und medienbruchfreie Prozessketten mit revisionssicherer Aktenführung umzusetzen. Über spezialisierte Schnittstellen können Fachverfahren der Geschäftsbereiche und querschnittliche ERP-Systeme zur Realisierung bereichsübergreifender Workflows und Dokumentbearbeitung einbezogen werden. Mit dem gleichen Prinzip können diese Prozesse auch organisationsübergreifend realisiert werden und eine bruchfreie Zusammenarbeit unterschiedlicher Ebenen des Public Sector ermöglichen.

Mit der umfangreichen Sektoren-Fachkompetenz der Öffentlichen Verwaltung helfen wir, Integration von Fachverfahren und Umsetzung von bereichs- und behördenübergreifenden Prozessen zu planen und zu verwirklichen. 

Wo der Anfang ist, entscheidet die Kundenperspektive.

Das Spektrum der Anwendungsfälle für E-Verwaltung ist vielseitig.  Wie in einem großen Mischkonzern muss in der Öffentlichen Verwaltung eine Vielzahl von eigenständigen Geschäftsbereichen mit unterschiedlichen Geschäftsprozessen elektronisch unterstützt werden.

Geschäftsprozesse mit Dokument- und Medienbearbeitung variieren stark in unterschiedlichen Szenarien. Gerade diese Anforderung verlangt den IT-Systemen eine hohe Flexibilität sowie Anpassbarkeit ab und sorgt dafür, dass nur E-Akte-/VBS-Produkte mit Plattform-Charakter sie erfüllen. Modular aufgebaut stellen solche Plattformen bereits im Standard einen enormen Funktionsumfang zur Verfügung und können nach Bedarf durch spezialisierte Tools und Subsysteme über Standard-Schnittstellen erweitert werden.

LCSI bietet folgende Produkte zur Umsetzung der Elektronischen Verwaltungsarbeit:

Prodea

SER Prodea mit Doxis4

Mit SER Prodea auf Basis von Doxis4 steht den Kunden eine leistungsfähige, flexible und modulare ECM-/BPM-Plattform für Elektronische Akten- und Vorgangsbearbeitung in der Öffentlichen Verwaltung zur Verfügung.
Erfahren Sie mehr
DMS

Atos DMSExplorer

Atos DMSExplorer erweitert Prodea mit Doxis4 um eine tiefgreifende Windows- und Office-Integration. Das Front-End ist im Kontext der Ergonomie und der Barrierefreiheit optimiert und ermöglicht den Nutzern eine neue Art der Akten- und Vorgangsbearbeitung.
Erfahren Sie mehr
Smartpolice

FutureLAB SmartPolice

Mit FutureLAB SmartPolice steht den Kunden aus dem Bereich der Inneren Sicherheit und Justiz ein leistungsfähiges und flexibles System zum Management von digitalen Beweismitteln.
Erfahren Sie mehr
D2P

Atos Data2PDF

Mit Atos D2P steht den Kunden ein leistungsfähiger
PDF-Konverter zur Verfügung für den Einsatz mit
Prodea eVerwaltung und als
stand-alone System.
Erfahren Sie mehr

Auch digitale Transformation braucht analoge Fähigkeiten.

Zum Beispiel die Vorstellungen des Kunden zu treffen und auf den Punkt genau fertig zu sein. Leidenschaft zählt dabei mehr als Größe, wie einst Ernst Friedrich Schumacher in „Small is beautiful“ als Gegenstück zu „Economies of scale“ unterhaltsam aufführte. Wir glauben weder an kontextfreies Projektmanagement noch an Erfolgsautomatisierung und sehen fachliche Kompetenz, Erfahrung und Engagement als notwendige Voraussetzungen an, um Inhalt, Qualität, Termine und Kosten erfolgreich zusammenzubringen.

Das Streben nach Kundenzufriedenheit und Leidenschaft für‘s Endergebnis ist Teil unseres DNA. Getreu dem Motto „weniger ist mehr“ fokussieren wir uns auf die digitale Transformation in einzelnen Sektoren der Öffentlichen Verwaltung und verwirklichen diese bei unseren Kunden in Zusammenarbeit mit den führenden Unternehmen der IT-Industrie. Mit der Erfahrung und Branchenkompetenz aus zahlreichen Projekten helfen wir bei der Erarbeitung der Anforderungen, der Plattform- und Einführungs-Strategie, der Wahl der Produktkomponenten und der anschließenden Anpassung sowie Systemintegration.

Karriere

mehr

Kontakt

mehr

Kontaktieren Sie uns

Sie haben eine Frage oder möchten uns etwas mitteilen?